Fraktions-Mitteilung

Mitteilung der FDP-Fraktion vom 17.10.2011

Erfolg: Innenstadt-Einzelhandel bleibt geschützt!

Die Brühler FDP Fraktion hat eine Lockerung des Brühler Einzelhandelskonzept aus dem Jahr 2006, das strikte Grenzen für neue Einzelhandelsgeschäfte im Gewerbegebiet aufzeigt, erfolgreich verhindert. Der Rat hat in seiner Sitzung vom 17.10.2011 bei Stimmengleichheit den Vorschlag des Bürgermeisters, z.B. ein gro0es Zoohandelsgeschäft im Brühler Osten an der Wesselinger Strasse zu erlauben, abgelehnt.

Damit besteht für den Einzelhandel in der Innenstadt, so auch für das unmittelbar betroffene Zoogeschäft auf der Uhlstrasse, Planungssicherheit. „ Die Bürgerinnen und Bürger sollen vorrangig in der Innenstadt kaufen und flanieren, und nicht auf der seelenlosen Grünen Wiese“, rechtfertigt die FDP ihr klares Nein; „ Das Konzept hat sich für Brühl bewährt, die Innenstadt hat von dem Schutz vor der Konkurrenz außerhalb des Zentrums ebenso wie durch die Giesler Galerie profitiert. Die Leerstände sind im Gegensatz zu vielen anderen Städten begrenzt und nicht Besorgnis erregend“.

Auch die WEPAG sieht dies so und hat die Haltung der FDP unterstützt. Brühl hat zudem nur begrenzt noch freie Gewerbegebietsflächen, weshalb auch die leeren Flächen mit der Zeit vermarktet werden können.